Samstag, 13. Juli 2013

[Monsterhearts] The Blood of Misty Harbour

Gestern hatte ich die Gelegenheit, über die Drachenzwinge einmal Monsterhearts auszuprobieren. Das Spiel steht schon länger bei mir, ich habe es bisher aber nur mal angelesen. Aber als ausgewiesener Buffy-Connoisseur und Fan jeglichen Teenie-Dramas wollte ich es schon länger spielen.

 Monsterhearts ist ein Spiel, in dem es um (sexy) Monster, Teenagerängste, Horror und komplizierte Beziehungen geht. Harte Entscheidungen, Blut, Sex und Tränen sind die Zutaten, aus denen das Drama um Teenager-Monster entsteht. Das Spiel basiert auf Apocalypse World, das gespielte Szenario war The Blood of Misty Harbour (die Charaktere kann man hier herunterladen).

Herausgekommen ist eine Runde, die ich überschwänglich mit dem Wort „Grandios“ beschreiben möchte. Aber alles der Reihe nach.

Die Rundenausschreibung auf der Drachenzwinge habe ich eher zufällig gesehen. Neben Nocturama, die ich aus dem Tanelorn kenne und mit der ich länger das Buffy-Rollenspiel gespielt habe, waren noch die User Narrenspiel und Harry dabei, wobei letzterer den Spielleiter gab. Die Chemie in dieser Runde stimmte von Anfang an, denn alle zogen an einem Strang, um die Geschichte eskalieren zu lassen. Und trotz allen Dramas gab es auch viel zu lachen.

Als Skins (Charaktere) standen Leena the Mortal, Darius the Witch und Loretta the Queen zur Auswahl. Nocturama übernahm Leena, Narrenspiel wählte Darius, und da ich zuletzt dazu gestoßen war, übernahm ich Loretta. Die wäre aber auch meine erste Wahl gewesen, also passte das.

Die Ausgangssituation sah vor, das Leena und Loretta ein Paar waren, bis Loretta vor sechs Monaten unvermittelt Schluss machte. Jetzt ist Leena mit Darius zusammen, hängt aber immer noch ein bisschen an ihrer Ex. Darius ist als Sohn einer Hexe aufgewachsen, die ihm alles über seine Kräfte beigebracht hat. Leena ist die Tochter des Bürgermeisters, ihre Mutter ist vor etwa zwei Jahren spurlos verschwunden, man geht von einem Verbrechen aus. Loretta hat es zur Anführerin eines Dämonenkultes gebracht, die den Dämon Sören auf die Welt bringen wollen. Ja, der heißt wirklich so, steht so im Szenario. Und ja, es gab diverse Ikea-Witze.

Wir stiegen mit einer Szene in Leena Zuhause ins Spiel ein. Ihr Vater fragte, ob sie mit Darius zusammen wäre. Als Leena das bestätigte, verbot er ihr, sich weiter mit ihm zu treffen, da er nur Ärger bedeutete. Leena versprach, sich daran zu halten, obwohl sie Darius nicht verlieren wollte. Darius Tag begann dagegen damit, seine Mutter dabei zu überraschen, wie sie Teile des ermordeten Postboten verspeiste. Panisch ließ er sie zurück, nachdem sie ihm versprochen hatte, später alles zu erklären.

In der Schule erhielt Loretta eine Nachricht von Mira Waters, Berufsberaterin und Kultmitglied, der Kult müsse sich unbedingt treffen. Bei diesem Treffen erzählte Mira von Visionen, wie der Dämon beschworen werden könne. Dazu müsse in der übernächsten Nacht Leenas Blut vergossen werden. Loretta wies den Kult an, die Vorbereitungen zu treffen, doch Poe, ein Mitschüler, warf ihr vor, sie würde es niemals fertig bringen, ihre Ex zu opfern. Derart herausgefordert, ging Loretta auf Poe los. Der Move Lash Out Physically war angesagt. Da aber nur ein Teilerfolg erreicht wurde, musste ein Nebeneffekt gewählt werden. Ich wählte das Hervortreten von Lorettas Darkest Self – Loretta ließ Poe blutend zurück und eröffnete den anderen, das Fehler weit schlimmere Konsequenzen haben würden.

Beim Geschichtsunterricht trafen alle drei Charaktere das erste Mal aufeinander. Leena und Darius teilten einen kurzen Moment, in dem Darius Leena dazu bewegte, ihm zu helfen, falls der Lehrer es auf ihn abgesehen hätte (mit dem Move Turn Someone On). Loretta kam dazu und fragte Leena, was sie an diesem Waschlappen fände. Leenas Vorwürfe, sie wäre von Loretta schließlich verlassen worden, wischte diese beiseite (Move: Spurn Somebody). Die Ankunft von Mr. Roberts, des Geschichtslehrers, unterbracht diese Situation. Er zitierte die beiden Mädchen für später zu sich und begann, Darius über die Hausaufgaben zu befragen. Dieser behauptete sich gegen den Lehrer (Move: Hold Steady), der nach der Stunde in entsprechend schlechter Laune war, als er Leena und Loretta zurecht wies. Leena wollte ärger vermeiden, aber Loretta provozierte den Lehrer weiter, bis dieser schließlich beschloss, die Eltern der beiden anzurufen. Vor der Klasse kam es noch zu einer kurzen Szene zwischen den Mädchen, in der Loretta der nun vollends verwirrten Leena zärtlich sagte „Wenn du stark genug für mich bist, bin ich hier“. Der Move Turn Someone On war erfolgreich, so das Leena verunsichert zu ihrem Treffen mit Darius ging.

Darius und Leena sprachen über Leenas Vater. Trotz des Verbots wollte Leena Darius weiter sehen. Er schlug vor, zu Leena nach Haus zu kommen, damit ihr Vater ihn kennen lernen könne. Aber Leena war dagegen, da sie ja versprochen hatte, mit Darius Schluss zu machen. Die beiden würden sich also heimlich weiter Treffen.

Als Darius danach in sein Auto stieg, ging die Beifahrertür auf und Loretta setzte sich dazu. Sie wolle mit ihm reden, er solle zum Strand fahren. Leena sah den beiden hinterher, während der Wagen davon zog.

An dieser Stelle fragte Harry Narrenspiel, wie Darius zu Loretta stehe. Sie sagte, Darius habe Respekt vor ihr, denn zusammen wären die beiden in der Lage, großes Unheil anzurichten. Das passte mir gut in meine Karten, ich wollte nämlich Lorettas Sex Move ausprobieren, mit dem sie andere dazu bringen konnte, das zu tun, was sie wollte. Entsprechend nutzte sie während der Fahrt ihre Reize, um Darius zu verführen. Der Turn Someone On-Wurf gelang auch sehr gut, aber Darius' Hold Steady war ebenso gut. Darius ließ Loretta mitten in der Stadt am Straßenrand stehen.

Inzwischen war Leena zu Hause. Auf der Suche nach ihrem Vater ging sie in sein Arbeitszimmer. Er war nicht da, aber auf seinem Tisch fand sie diverse Briefe. Es waren Liebesbriefe an Esme Chime, Darius' Mutter. Während Leena noch darüber nachdachte, ob Darius ihr Bruder sei, kam ihr Vater zurück. Es kam zu einem heftigen Streit, in deren Verlauf Leena handgreiflich wurde. Allerdings beendete ihr Vater den Streit und schlug seine Tochter, die daraufhin aus dem Haus floh.

Die vor Wut kochende Loretta suchte derweil Mira Waters auf. Sie wollte ihre Rache an Darius mit ihrem Plan verbinden, Leena zum Ritual an den Strand zu bekommen. Sie befahl Mira, einen Gruppe Schläger zu Darius zu schicken. Mira verlangte im Gegenzug, dass die Beschwörung nur mit ihrer Zustimmung statt finden solle. Loretta stimmte zu. Da sie Macht abgab, erfüllte sie eine Bedingung, um ihrem Darkest Self zu entkommen.

Gerade rechtzeitig, denn bei ihr zu Hause wartete Leena auf sie. Der Anblick ihrer verletzten Freundin verleitete sie dazu, Darius als Schuldigen anzunehmen. Während Loretta Leena verarztete, nutzte Leena ihren Turn Someon On-Move. Es war ein Teilerfolg, und wir waren uns einig, das „Sich dir hingeben“ passte. Dadurch wurden die Sex Moves der Charaktere getriggert. Leenas Move bewirkte, dass Lorettas Darkest Self wieder zum Vorschein kam. Entsprechend distanziert war Loretta „danach“, und sie bat Leena, am nächsten Abend zum Strand zu kommen, um ein paar ihrer Freunde zu treffen. Durch Lorettas Sex Move stimmte Leena zu.

Darius war inzwischen Zu Hause, wo er und seine Magie benutzt hatte, um in den Abgrund zu schauen (sprich: Den Move Gaze Into The Abyss zu benutzen). Das Ritual hatte ihn vor einem Tor und Blut gewarnt. Aber statt diese Zeichen auf Leena zu beziehen, dachte er, es ginge darum, seine Mutter zu retten. Esme Chime gestand ihrem Sohn, dass sie ein Ghoul war. Sie war also tot, und das seit zwei Jahren. Darius verließ das Haus im Streit, um nach Leena zu suchen. Die hatte sich auf eine SMS hin, mit der er sie vor Loretta warnen wollte, nicht gemeldet. Nachdem er auch bei ihr zu Hause niemanden vorfand, fuhr er zu Loretta. Er ahnte Böses, denn inzwischen hatte ihn Poe mehrfach gewarnt, er und Leena wären in Gefahr.

Vor Lorettas Haustür fand er die beiden Mädchen in inniger Umarmung. Leenas erneut angewandter Turn Someone On war so erfolgreich, dass Loretta trotz ihres Darkest Self im Kuss dahinschmolz. Als Darius dazwischen ging, um Leena vor Loretta zu warnen, ging Loretta auf ihn los – Um ihrerseits Leena zu beschützen, da sie ja annahm, Darius habe sie geschlagen. Dabei verprügelte Loretta Darius ordentlich, während Leena die Flucht ergriff. Als dann noch die Kultisten auftauchten, die nach Darius suchten, befahl Loretta ihnen, Darius mitzunehmen, damit sie ihn im Ritual opfern könnten.

An dieser Stelle waren wir uns einig, dass alle Zeichen auf Showdown standen. Also schnitten wir zum Abend des Rituals. Darius lag gefesselt im Bootshaus, auf dem Steg brannten 15 Kerzen, und alles war für die Beschwörung des Dämons bereit. Als Leena wie versprochen auftauchte, versuchte Loretta, sie loszuwerden. Aber Poe forderte sie auf, endlich zur Sache zu kommen. Angesichts der Situation wurde Leena klar, was Loretta vor hatte. Von Leena angeklagt und von Poe provoziert, griff Loretta sich Poe, zerrte ihn in den Ritualkreis und stach ihm den Dolch ins Herz. Da sie damit einen Unschuldigen tötete, erfüllte sich eine weitere Bedingung, um ihrem Darkest Self zu entkommen. Mit Poes Leblosen Körper in den Armen wurde Loretta klar, was sie gerade tat.

Darius hatte sich inzwischen befreit. Nachdem ein Fluch gegen seine Bewacher nicht geholfen hatte, griff er sie an, wobei sich auch sein Darkest Self manifestierte. Flüche sprechen kam er aus dem Bootshaus, das hinter ihm in Flammen aufging.

Leena stand zwischen den beiden Personen, die ihr am meisten bedeutet hatten, und fühlte sich von allen verraten. Sie nahm den Dolch, den Loretta hatte fallen lassen. Während Darius auf Loretta losging und Loretta immer noch schockiert am Steg stand, öffnete Leena sich die Pulsadern. Während Darius und Loretta schockiert an ihrer Seite waren, brachte sie eine letzte Liebeserklärung hervor.

Dann tropfte ihr Blut in den Ozean, die Welt verfinsterte sich, und der Dämon stieg aus den Tiefen der Hölle herauf. Und ergriff Besitz von Leenas Körper.

An dieser Stelle brachen wir ab, denn es war unserer Meinung nach ein gelungener Schlusspunkt. Das Szenario besteht aus mehreren Folgen und kann weitergespielt werden, unter anderem mit Leena als Geist. Worauf ich große Lust habe, denn ich hatte sehr viel Spaß.

Wie schon gesagt, stimmte die Chemie in der Runde einfach. Wir haben uns die Bälle schön zugespielt, Vorlagen ausgenutzt und Zweideutigkeiten genutzt, um den Konflikt weiter eskalieren zu lassen. Den Plot um Darius' Mutter und Leenas Vater haben wir nicht gebraucht und deswegen auch nur angeschnitten. Es war eben ein One Shot, und da kann (oder muss) man schon mal volles Tempo fahren. Und das haben alle getan.

Abschließend kann ich sagen: Gerne wieder. Sowohl Monsterhearts, das mir sehr gut gefallen hat, als auch mit dieser Gruppe. Danke an meine Mitspieler und besonders an Harry, der es möglich gemacht hat, trotz schwierigen Zeitmanagements zu spielen. 

Übrigens: Zum Spielen haben wir Steffens übersetzte Regelreferenz benutzt. Wie üblich eine gelungene Arbeit, schaut sie euch also mal an.

Keine Kommentare:

Kommentar posten